Käuflich oder nicht? Ach, wenn man schon seine Zeit in das schreiben von Artikeln investiert, dann darf man sich auch mal was gönnen… und daher bin ich 3DSupply für diese nette Aktion auch dankbar! Artikel schreiben, Shirt aussuchen und schon bald klingelt der Postbote :)

T-Shirt mit orangem Stern drauf

Meine Wahl viel auf den Stern aus Supermario ganz passend zum baldigen Release der Domain itze.me. Leider gabs keinen richtigen Mario ;)

Wann macht mal jemand ne Aktion bei der man lebenslange Geocaching.com-Premiumaccounts bekommt?

Vermutlich ist das ein alter Hut und ich habe es aufgrund meiner Cache-Abstinenz einfach nicht mitbekommen, aber ich finde das für mich als zahlenden Kunden echt starken Tobak. Gerade bekam ich eine Pocketquery von Geocaching.com die mit folgendem Absatz begann:

It has been more than 30 days since you last edited this query. To continue receiving this query next week you will need to reselect the days for it to run. This is an automatic housekeeping rule to speed up Pocket Query generation for everyone.

Keine Ahnung seit wann das so ist, ich habe es gerade zum ersten mal gelesen… aber ich finde das eine absolute Frechheit. Nicht das Geocaching.com generell schon mit mieser Performance, schlechtem Interface, häufigen Ausfällen, API-losigkeit und Featurearmut gesegnet wäre, nein, jetzt sperren sie einem im monatlichem Rhytmus auch noch die eh schon begrenzten Pocketquerys damit man den Kunden noch mehr bluten lassen kann.

Vermutlich ist die Anzahl der Pocketquery-User mittlerweile über die Serverkapazitäten gestiegen und anstatt neue Hardware zu kaufen hat man nun überlegt wo man noch dran sparen kann.

Wenn ich also demnächst mal wieder spontan die aktuellste PQ brauche, darf ich ab jetzt immer monatlich erst auf Geocaching.com rumwursteln und dann warten bis diese irgendwann mal im Posteingang aufschlägt, und das nur durch die Profitgier von Groundspeak… aber das kennen wir von dem Verein ja nicht anders.

Wann, wann gibt es endlich eine wirklich gute und offene Alternative… und nein, Opencaching ist es freilich nicht. Es wundert mich wirklich das sich noch kein Programmiererteam zusammen gesetzt hat und was richtig schickes aus dem Boden stampft, immerhin sind doch gefühlte 90% der Cacher in der IT tätig ;)

Ich bin jetzt am überlegen einfach mal aus Gnatz für den nächsten Monat alle 5 meiner täglichen PQs anzuschalten, statt der aktuell nur einen, aber das bringt wohl auch nix. Monopol ist Monopol, und wir, die Cacher, eh zu faul um zu wechseln.

Update

Wie Karsten schreibt scheint dieses Verhalten ein Programmierfehler von Groundspeak gewesen zu sein und wurde Gott sei dank wieder rückgängig gemacht.

Also Entwarnung :)

Eigentlich nichts groß neues. Bereits vor über einem Jahr habe ich mit die_meus einen kleinen Counter für unsere Cache-Listings erstellt. Ohne viel Schnick Schnack, nur mit passendem “Design” und simpel zu integrieren.

CacherCounter

In der Zwischenzeit haben andere Cacher aus der Umgebung den Counter für sich entdeckt und trotz mangelnder Dokumentation auch in ihre eigenen Listings integriert. Da wir damit kein Problem haben, aber es wenn dann wenigstens allen anbieten wollen, mache ich an dieser Stelle das ganze mal “offiziell” ;-)

Kompletten Artikel lesen…

So lange die Pause hier im Blog andauerte, so lange war zumindest auch meine Cache-Aktivität etwas eingeschränkt. Ich bin eben einfach ein Sommer-Cacher, der Dosen gerne per Fuß oder Rad besucht. So nutze ich die Wintermonate um den Cachebestand um mich herum wieder etwas zu vergrößern damit es im Frühling wieder ordentlich neues Futter gibt!

Doch die Cachepause wurde gestern durch die zweiten Magdeburger Winterspiele komplett unterbrochen. Trotz dicker Schneeschicht luden die Organisatoren abermals zu winterlichen Spielen bzw. Wettkämpfen, in gemütlicher Atmosphäre ein. Wie bereits im letzten Jahr war das Event auch in diesem Jahr wieder gut geplant und besucht. Die Besucherzahlen topten das letzte Jahr aber wohl doch noch etwas, denn laut Anmeldungen waren in diesem Jahr ca. 190 Cachebegeisterte Vor-Ort.

T5 mal anders

Kurz nach 12.00 Uhr traf ich auf dem Event-Gelände ein. An der Anzahl der Fahrzeuge auf dem Parkplatz sah man schon das die 190 Leute wohl nicht untertrieben waren. Nach der Anmeldung und dem Erhalt der Teilnehmer-Unterlagen für 5€ (Freiwillig und inkl. Spendenanteil) ging ich direkt zur T5er-Station, denn schon aus der Ferne sah ich das hier gerade die_meus sein Glück versuchte. Die T5er Station war wirklich kreativ gedacht und gemacht. So konnte sich jeder in einen Klettergurt hängen und musste nicht einfach plump am Seil hoch, sondern musste sich auf einen Stapel Cola-Kästen stellen. Je mehr Kästen man schaffte, desto mehr Punkte gab es für die Aufgabe. Zudem war die Station gleichzeitig ein T5er-Listing so das hier auch Cacher ohne Kletterausrüstung mal einen T5er loggen durften.

Kompletten Artikel lesen…

Nie sind wir so an unsere Grenzen gegangen, wie bei unserer #999. Für Freunde der vertikalen Bewegung ganz klar zu empfehlen! Jedoch solltet ihr genug Zeit mitbringen, wir haben es nicht an einem Tag geschafft!

E=mc² – 5/5 – GC20B93 | Bilder bei flickr

die_meus

« älter